ZwischenZeitZentrale Bremen

Ehemalige Wurstwarenfabrik Könecke in Hemelingen

IMG4

Das ehemalige Verwaltungsgebäude der Karl Könecke Wurstwarenfabrikations GmbH und Co KG hat 5 Etagen und zirka 1.200m2 Fläche. Das Gebäude steht seit Januar 2012 komplett leer. Die Büroetagen sind in einem guten Zustand. Das Gebäude wurde in den 60er Jahren gebaut und im Jahre 2002 mit einer neuen Etage aufgestockt. Einige umliegende Hallen sind noch in Nutzung.

weiterlesen

Rathaus Blumenthal

RathausBlumenthalFHB1293wikipediaCC

Das Gebäude ist im Besitz der Freien Hansestadt Bremen und steht zum Verkauf. Immobilien Bremen verwaltet des Gebäude, dass seit 27.05.2016 leergezogen wurde. Das Ortsamt Blumenthal zog aus und hat nun Ihren Sitz in den umgebauten Arkadengebäuden nahe der ehemaligen BWK.

weiterlesen

Buntentorsteinweg 29

IMG1381291web

Das im Jahre 1880 erbaute großzügige Gebäude im Buntentorsteinweg Nummer 29 hat in den vergangenen Jahrzehnten viele Nutzungen erleben dürfen. In den letzten Jahren wurde es im Erdgeschoss leider immer wieder von Leerstand heimgesucht. Die letzte längerfristige erfolgreiche Vermietung als Bäderparadies Behrend, einem Fachhandel für Sanitär- und Badezimmerbedarf, liegt demnach auch Jahre zurück. Ein Versuch im Erdgeschoss eine Gastronomie namens Lifestyle mit Thai-Massage, Latte-Machiatto-Bar und einer Event-Location mit Styling-Beratung zu etablieren verliefen in Leere. Das Erdgeschoss des Gebäudes ist seit Jahren leer.

weiterlesen

Lüssumer Heide 36

IMG0551web

Teilweise herrscht Leerstand in der Lüssumer Heide. Zum aktuellen Projekt lädt aber weniger der Raum, als die Fassade zu einer Zwischennutzung ein. Hier besteht die Möglichkeit der Zwischennutzung. Wobei hier die Aussenfassade im Fokus einer künstlerischen Intervention verstanden werden kann.;

weiterlesen

Lloydhof - Teile eines Einkaufscenters in der Innenstadt

Foto 1 3

Um die Nordseite des Ansgaritorplatzes zu schliessen, wurde 1979 ein Wettbewerb ausgeschrieben; den ersten Preis erhielt ein fünfgeschossiger Entwurf mit Stahlbetonskelett und verfremdeten Giebeln. Ein langgestreckter Innenhof sollte zum Verweilen einladen. Mitte der 90er Jahre entschied sich der Eigentümer, den unter Wert genutzten Innenhof mit einer Stahl-Glaskonstruktion zu überbauen (Kosten 30-35 Mio. DM) und neue Einzelhandelsgeschäfte anzusiedeln. Gleichzeitig wurden die Fassaden zum Ansgaritorplatz hin neu gestaltet. Die Ansgari-Passage wurde umbenannt in den Lloydhof. Seit April 2016 heißt der Lloydhof "Citylab".

Architekt / Planer: Hafkemeyer, Fangmeier, Richi (Braunschweig) 1981; 1997;Quelle: Neue Architektur in Bremen und Bremerhaven

weiterlesen

Bunker Lloydstraße 9

Foto 3webbunkerlloyd3

Der Bunker LLoydstaße 9 ist seit den Kriegsjahren leerstehend und wurde in den 70er Jahren für den atomaren Kriegsfall modernisiert. Der sechsgeschossige Bau mit jeweils knapp 110 Quadratmeter Fläche ist im Besitz der Stadtgemeinde Bremen. Gebaut wurde das Gebäude im Jahre 1942. Aus unbekannter Quelle haben wir in Erfahrung bringen können, dass dieser Bunker auch tatsächlich genutzt wurde. Menschen haben diesen Schutzraum bis Mai 1945 aufgesucht.

weiterlesen

Brache am Werrahafen und Weser

Fotowebzzzbaywatch

Die von bremenports verwaltete Fläche am Werrahafen / Ecke Weser ist eine Freifläche, die für eine Zwischennutzung infrage kommen kann. Die ZZZ ist zuversichtlich auch diesen spannenden und ungewöhnlichen Ort an Akteure zu vergeben, die diesen Ort schätzen lernen. Es befindet sich schon ein enges Netzwerk von Anglern vorort, die aber nicht gestört werden sollten. Die Böschung darf um den Deich nicht drei Meter genutzt werden. Ansonsten ist der Halbkreis für eine Zwischenniutzung freigegeben worden.;

weiterlesen

Brache Lucie-Flechtmann-Platz in der alten Neustadt

Foto 28

"Ein neuer zentraler Platz für die Neustadt: Am Sonnabend (13.9.2003) um 11 Uhr weiht der Senator für Bau, Umwelt und Verkehr den Lucie-Flechtmann-Platz in der Vorderen Neustadt ein. Der Platz, der früher als Gewerbegrundstück und Parkplatz genutzt wurde, wurde anlässlich des Verkaufs des Grünenkamps von der Stadt Bremen gekauft, um ihn als Ersatzfläche für die Bevölkerung in der Neustadt zu gestalten. Dies ist jetzt vom Amt für Straßen und Verkehr in nur einem knappen halben Jahr Bauzeit umgesetzt worden."

weiterlesen

Ladenlokal Osterholzer Heerstr. 141

Osterholz2

Der Ladenleerstand befindet sich in Osterholz und hat zirka 100m2 Fläche. Mit kleineren Räumen im hinteren Bereich gäbe es auch Möglichkeiten zu Herrichtung von Werkstatträumen. Die Lage direkt an der Osterholzer Heerstraße bietet Bürgerinnen und Bürgern aus dem Stadtteil Möglichkeiten einer Zwischennutzung, die durchaus über ein Jahr gehen könnte. Das Erdgeschoss ist zwischennutzbar. Im Eingangsbereich zur Straße hin gäbe es bis zu 6 Parkplätze.

weiterlesen

Fruchthof Bremen

BVS3 005 2

Hierbei handelt es sich um zirka 200m2 Büroflächen aufgeteilt in 4 Räume und einem wunderschönen 60er Jahre Eingangsbereich. Die Immobilie beherbergt diverse Unternehmen und hat eine lange Geschichte. Wir suchen eine Gruppe, die diese Räume aufwecken will. Im Fokus stehen möglicherweise leise Frickler. Außerdem verfügt das Büro über zwei Ein- bzw. Ausgänge. Über Interesse freuen wir uns!

weiterlesen

frühere Sortierung der ehemaligen Bremer Wollkämmerei (BWK)

P1040192klein

Das Gebäude der früheren Sortierung an der Nicolaus-H.-Schilling-Straße wurde 1915 erbaut und steht zentral auf dem Gelände der BWK. Langfristig soll es im Rahmen der Entwicklung des Areals saniert werden. Zuletzt wurde es für Büro- und Forschungsarbeiten sowie als Lager genutzt. Ursprünglich diente es der Sortierung der aus Übersee angelieferten Schafswolle nach Güteklasse. Das Gebäude bietet Werkräume, Büros und Lagerflächen. Der Zustand der Räume ist derzeit noch mittelmäßig bis schlecht. Für die temporäre Nutzung ist der Zustand allerdings ausreichend. Strom, Wasseranschlüsse und Toiletten sind vorhanden.;Im Sommer 2012 soll hier der;"Palast der Produktion";stattfinden.

weiterlesen

Auf der Brake

P1030480klein

Bei der Immobilie handelt es sich um;Büroräume;im 1. Obergeschoss und;Ladenlokale;im Erdgeschoss. Zu der Büroeinheit mit einer Fläche von 450m² gehören zwei Abstellräume im Kellergeschoss mit ca. 60m², sowie ein separater Eingang der im Erdgeschoss mit anschließendem Treppenhaus. Die Haupteinheit der Büroeinheit besteht aus 10 Büroräumen, die sich um einen zentralen Flur gruppieren. Außerhalb dieses Bürobereiches, der durch eine Zwischentür abgeschlossen ist, gehört zum Mietobjekt weiterhin ein Bereich mit Sanitärräumen und Teeküche sowie eine Technikerraum. Die Ladenlokale im Erdgeschoss haben jeweils zwei ebenerdige Eingänge an der Frontseite zur Straße "Auf der Brake" und an der Innenhofseite. Sie ist auf beiden Seiten mit großen Fensterfronten ausgestattet. Zu dieser Ladeneinheit gehören zwei weitere Räume im Keller mit zwei zusätzlichen Sanitärräumen. Der Keller kann über eine eigene, innerhalb der Mietfläche liegende Treppe erreicht werden.

weiterlesen

Ehemalige Lkw-Zollabfertigung am Hansator

Ab8RundHaupteingang

Das ehemalige Lkw-Abfertigungsgebäude des Zollamts Hansator liegt am Eingang zur Überseestadt. Der ellipsoide Baukörper umfasst einen vormaligen Bürotrakt und eine überdachte Rampe, die früher der Lkw-Abfertigung diente. In dem Gebäude befinden sich 9 Räume entlang eines Flures. Das Gebäude und seine Ausstattung sind typisch für die 60er Jahre und seitdem baulich nicht grundlegend geändert oder saniert worden. Im Umfeld des Abfertigungsgebäude befindet sich auch das alte Zollamtsgebäude, in dem sich mittlerweile Proberäume für Musiker befinden, sowie die Tabakbörse. Die Freiflächen rund um das Gebäude werden sehr gerne von Lastwagenfahrern zum Rangieren und Parken genutzt.

weiterlesen

Ladenlokal Contrescarpe

Foto 3

;

An der Contrescarpe 73 in der Bremer Bahnhofsvorstadt ist ein 50m2 großer Laden.
Der Glasbau aus dem Jahr 1965 befindet sich direkt neben dem ehemaligen;Siemenshochhaus und in unmittelbarer Nähe zu den Wallanlagen.

;

weiterlesen

Koch und Bergfeld / Quartier 925 in der Neustadt

DSCN0743klein

Das Gelände ist traditionsreich, die Architektur in Teilen denkmalgeschützt: Am Kirchweg in der Bremer Neustadt findet sich mit dem Areal der Silberwarenmanufaktur Koch & Bergfeld;ein echtes Schmuckstück. Vor nicht allzu langer Zeit war dessen Zukunft allerdings noch völlig ungewiss: 1989 hatte sich die Eigentümerin des Geländes aus Bremen zurückgezogen, Kaufverhandlungen mit den Geschäftsführern von Koch & Bergfeld;verliefen ergebnislos, Instandhaltungsmaßnahmen blieben aus und das Gelände drohte zu verfallen.

weiterlesen

Plantage 9 in Findorff

bricolageplantage1web2

Das ehemalige Betriebsgebäude der Firma Domeyer in der Plantage 9 stellt einen Gewerbeleerstand in Besitz der Stadt Bremen dar. Aufgrund der unklaren weiteren Nutzungen des Geländes, es wurde für den Bau einer Straße angekauft, erscheint eine konventionelle Nutzung des Areals wenig erfolgsversprechend. Eine Zwischennutzung dieses Areals mit Büros, Werkstätten und Ateliers bietet sich aufgrund der vorhandenen Räumlichkeiten förmlich an. Die großen Lager- und Werkstatträume lassen hierbei die Nutzung in Gemeinschaft sinnvoll, wenn nicht sogar zwingend erscheinen.

weiterlesen

Ehemaliger Zollanleger in der Überseestadt

Foto

Auf dem Ponton im Wendebecken am Winterhafen wird der ehemalige Aufenthaltsraum des Zolls nicht mehr genutzt. Der 60er Jahre Bau hat 3 Räume und kann zwischengenutzt werden.

;

weiterlesen

Ehemaliges Sportamt auf dem Peterswerder 44

P1000979 Kopie

Die Immobilie des ehemaligen Sportamtes befindet sich seit dem Auszug des Sportamtes 2006 mit Ausnahme einer kurzen Interimszwischennutzung im Zuge des Stadionausbaus im Leerstand.

Die für das Grundstück im rechtsgültigen Bebauungsplan ausgewiesene Nutzung lautet Gemeinbedarf Sportamt. Zudem unterliegen Grundstück und Gebäude aufgrund ihrer Lage im Außenbereich (wasserrechtliche Festlegung "Überschwemmungsgebiet") den gesetzlichen Vorgaben des Hochwasserschutzgesetzes.

weiterlesen

Ehemaliges Wohnhaus Neuenlander Straße Nr.149

IMG1726web

Das Altbremerhaus Neuenlander Straße Nr.149 befindet sich seit einiger Zeit im Leerstand. Der Gesamtzustand wird durch die Immobilien Bremen AöR als "akzeptabel" bezeichnet.

weiterlesen

JVA Bremen Blockland

P1000612web

Bis Ende 2005 durch den Gelockerten und Straf-Vollzug an Jugendlichen genutzt, seitdem Liegenschaft komplett leer gezogen. Seit 01.01.2006 in das Sondervermögen IT (Immobilien & Technik) überführt, d.h. seitdem Bewirtschaftung / Projektentwicklung durch Immobilien Bremen.

Im Geltungsbereich des B-Plans 556 vom 18.05.1966, festgesetztes Planungsrecht: Sondernutzungsrecht Jugend - Strafvollzug, Nachnutzungen nur im Rahmen des bestehenden Planungsrechtes möglich, B - Planänderung würde zu Grünfläche führen, keine gewerbliche Nutzung zulässig. Das Grundstück unterliegt dem Bremer Landschaftsschutzgesetz.

weiterlesen

Brache Godehardstraße

brachehemelingengodehards

Unweit der Bahnhöfe Sebaldsbrück und Hemelingen, auf Höhe des Hemelinger Tunnels, wartet eine 75.000 m2 große Brache auf eine Zwischennutzung.

weiterlesen

Ehemalige Suchtklinik Haus Neuenland

back2neulandweb

Die ehemalige Suchtklinik der AWO wurde Anfang des 19. Jahrhunderts als Kinder- und Jugendheim konzipiert und gebaut. Im Laufe der Jahre entstanden auf dem Areal an der Neuenlander Straße 105-107 somit vier unterschiedliche Gebäudetypen, die den jeweiligen Nutzungsansprüchen der Eigentümer folgend in den Jahrzehnten immer wieder umgebaut wurden. Zuletzt Anfang der 70er Jahre. Der Auszug der AWO und der damit entstandene Leerstand ab Februar 2010 hinterläßt einen Möglichkeitsraum für Zwischennutzungen in der Bremer Neustadt.

weiterlesen

Brache Dedesdorfer Straße / Vegesacker Straße in Walle

IMG2810

Der Platz an der Vegesacker Straße

Der Platz liegt mitten im Herzen von Walle und ist für alle leicht erreichbar
- für Kinder, die alleine ohne ihre Eltern spielen gehen können (Experten schreiben viel darüber, wie wichtig gerade das unbeaufsichtigte Spiel für die Entwicklung von Kindern ist) - für Jugendliche, die sich bewegen wollen und nicht nur rauchen oder rumhängen und die wirklich nicht viele Möglichkeiten in Walle haben. Der Basketballplatz Helgolander ist bebaut - bleiben noch die Spelplätze...Jetzt können Sie sagen, ja aber die Kinderwildnis und der Sportgarten - alles tolle Projekte und wir freuen uns, wenn sie kommen - aber eine solche Fläche, vielleicht mit einem Teil GRÜN lädt Jung und Alt dazu ein, sich „mal eben" zu treffen, vielfältigste Spiele zu spielen, sich zu bewegen....Das ist gut, vor allem wenn man daran denkt, dass etwa 20 Prozent der Kinder in der Bundesrepublik übergewichtig sind. Die Tendenz ist steigend - der Mangel an Bewegung gilt als eine der Hauptursachen für diese Entwicklung.

weiterlesen

Ehemalige Friedhofsgärtnerei im Buntentor

Foto 20

Die ehemalige eingeschossige Friedhofgärtnerei am Friedhof Buntentor mit seinen 2 bis 3 Räumen und eigener Versorgung (Strom, Wasser, Heizung) bietet sich für unterschiedliche Zwischennutzungen an. Das Gebäude grenzt direkt am Friedhof Buntentor am Buntentorsteinweg in der Bremer Neustadt. Zirka 60m2 BGF.

weiterlesen

Brache Willakedamm in Huchting

Foto 2 1

Der Abriss des aufgelösten Schulzentrums Willakedamm in Huchting im Jahre 2006 wurde ausgeführt.
Auf der Abrissliste standen neben dem Hauptgebäude mit der Turnhalle auch mehrere Pavillons und Mobilbauten sowie das frühere Hausmeisterhaus. Zudem ist der Schulhof entsiegelt und das Gelände „bodengleich" hergerichtet worden. Parallel dazu wurde eine Prüfung auf Altlasten vorgenommen.;
Rund sechs Wochen dauerten die mit dem Beirat Huchting abgestimmten Abrissarbeiten, wobei rund 30.000 Kubikmeter Schutt und Abraum bewegt werden mußten.;Wie das ca. 30.000 Quadratmeter große Grundstück künftig genutzt wird, ist noch nicht abschließend entschieden.;

weiterlesen

Brache Buntentorsteinweg 475 in Huckelriede

Foto 4web475

Es standen hier zwei ehemalige AltBremer Häuser. Die Fläche, eine Baulücke, wird in nächster Zeit wieder neu bebaut und ein Mehrfamilienhaus wird laut Privat-Eigentümer entstehen.;

weiterlesen

Sattelhof Blumenthal

Foto 30

Der Sattelhof ist Blumthals älteste Hofstelle und wurde 1304 das erste Mal urkundlich erwähnt. Das jetzige Gebäude wurde 1880 errichtet und erhielt 1970 einen Erweiterungsbau. Das Grundstück ist an die 3.000 qm groß, die Nutzfläche des Hofes selbst beträgt ca. 650qm auf zwei Etagen.

Ab 1972: Der Blumenthaler Heimatverein, der es als Veranstaltungs- und Jugendzentrum nutzte;übergab 1986 die Trägerschaft der Stadt an den Verein "Freunde des Sattelhofs e.V.".
2008: Der Hof wurde an die Stadt zurückgegeben.

weiterlesen

Ehemalige Brinkmann Tabakwaren AG

BrinkmannTabakWerbeschild Kopie2

Der Sirius Business Park Bremen bietet Firmen und Privatpersonen zahlreiche Gewerbeflächen wie Büros, Lager, Produktions- und Werkstattflächen. Hinzu kommt ein umfassender Service, welcher sowohl Existenzgründern als auch KMU und Großkonzernen Erleichterung im Arbeitsalltag verschafft. Die Sirius Facilities GmbH verwaltet den Sirius Business Park Bremen seit 2007 im Auftrag der Eigentümerin Marba Brinkmann B.V. Niederlande.;

weiterlesen

Ehemalige Bäckerei

IMG6190zzzweb

Das Gebäude verfügt über eine Ladenfläche im Erdgeschoss.;

weiterlesen