ZwischenZeitZentrale Bremen

Stay With Me im Rahmen des Ausstellungsprojektes "Im Inneren der Stadt" des Studienzentrums für Künstlerpublikationen des Museums Weserburg im Lloydhof

Eintrag von am 23.07.2015

ImInnerenderStadt2015

Einladung zur Eröffnung der Ausstellung
Stay With Me  im Rahmen des Ausstellungsprojektes "Im Inneren der Stadt" des Studienzentrums für Künstlerpublikationen des Museums Weserburg.
Eröffnung: Samstag, 25. Juli 2015 um 19.00, Ansgaritorstraße 5-9, Bremen-Mitte

Die Ausstellung "Stay with me" zeigt 82 Notizbücher von 85 Künstler*innen, in denen grenzenlose Angst, Unsicherheit, die Existenz im Verborgenen aber auch Momente der Hoffnung, Wirklichkeit und Zukunft eines kollektiven Widerstands zum Vorschein kommen. Im Mai 2013 und den darauf folgenden Monaten gingen hunderttausende Menschen erst in Istanbul und später in vielen Teilen der Türkei gegen die Regierung Recep Tayyip Erdogans auf die Straße. Die Proteste hatten mehrere Todesopfer und tausende Verletzte zur Folge. Der Titel "Stay with me" des Ausstellungsprojektes beschreibt die letzte Anstrengung, wenn die Hoffnung während dieser Massenproteste zu schwinden drohte: "Halte durch, gib nicht auf." Es wurde ein Slogan, ein Ausdruck für eine kollektive Anstrengung, in die jede*r involviert ist und bei der alle gemeinsam durchhalten.

Aus dem Ausstellungstext:

Davor und auch danach starben viele Menschen, wurden getötet. Kriege sind nicht zu Ende und werden es niemals sein. Kriegsrecht, nicht zu rechtfertigende Hinrichtungen, Militärregierungen, Völkermorde ... Wirklich, was hat uns in jenen Zeiten am Leben gehalten ... Wie haben wir das, was passiert ist, gesehen? Was haben wir gesehen? Oder konnten wir überhaupt sehen? Wenn wir nicht mehr in der Lage waren zu sehen, was hat uns erblinden lassen?

Vielleicht haben wir uns an vieles gewöhnt, sind immun gegen alles geworden.
Vielleicht sind wir abgestumpft, weil wir jede Nacht die "Live-Berichterstattung" verfolgt haben. Ja, wahrscheinlich haben wir deshalb so oft durch die Kanäle geschaltet und anderen Träumen erlaubt, uns in ihren Bann zu ziehen. Ja, das war das Vergessen, und wir haben gelernt zu vergessen.

Ich kehre zur ersten Frage zurück: Was war es? Was ist passiert? Kennen wir die Antwort?

In jedem Augenblick geschah so viel, dass der Satz zu unserer eigenen Täuschung feststand. Aber wir konnten einfach nicht mithalten.
An einem Punkt, als wir einfach nur da standen, begann "etwas" anderes. Wir waren auf den Straßen. Seite an Seite. Wir kannten uns nicht einmal, aber wir standen Seite an Seite. Wir waren dort. Wir haben gelernt, unsere Türen offen zu halten, Eimer voll Wasser vor die Wohnung zu stellen und im Falle einer Festnahme ein Dokument mit unseren Rechten an der Wohnungstür zu hinterlassen. Wir twitterten uns gegenseitig die Situation aus jeder Straße, die wir passierten.

Es war Hoffnung. Der Geist der Solidarität, die Herausforderung, Seite an Seite zu stehen. Dann ... Nichts hat sich geändert. Wir zogen uns von der Aussenwelt zurück.
Jetzt sind wir müde. Ist es möglich, sich an diese Hoffnung noch einmal zu erinnern?
Wir müssen irgendwo anfangen ...

Das Projekt "Stay with me" setzt hier an und verbindet Notizen, Dokumentation und Zeichnung, um mit der Assoziation dieser Erzählungen die Hoffnung, die wir hatten, wiederaufleben zu lassen.

Die beteiligten Künstler*innen sind:
Ali Miharbi Anti-Pop Asl± ÇavuÅŸoÄŸlu AyÅŸe Küçük Azra Deniz Okyay Balca Ergener-Meltem Ah±ska Berkay Tuncay Burçak Bingöl Carla Mercedes Hihn Ceren Oykut Christine Kriegerowski«¨ÇiÄŸdem HasanoÄŸlu Devrim KarabeyoÄŸlu Didem Erk Eda Gecikmez Ekin Saçl±oÄŸlu Elif Çelebi Elmas Deniz Endam Acar ErdaÄŸ Aksel Erhan Öze Erdem Helvac±oÄŸlu Eser Selen Evrensel Belgin Fatih AydoÄŸdu Fatma Belk±s Fatma Çiftçi Ferhat Özgür Figen Ayd±ntaÅŸbaÅŸ Fulya Çetin Genco Gülan Gonca Sezer Gökçe Suvari Gökhan Deniz Göksu Kunak Gülçin Aksoy Gul Kozac±oglu GümüÅŸ ÖzdeÅŸ GüneÅŸ SavaÅŸ GüneÅŸ Terkol Gözde Ä°lkin Hale Tenger Hubert Sommerauer Ä°lhan Say±n Ä°nci Furni Ä°pek Duben Ä°remTok Komet Leyla Gediz Lebriz Rona Melike K±l±ç Merve Çanakç± Merve Åžendil Mischa Rescka Murat Tosyal± Nalan Y±rtmaç Nancy Atakan Naz±m DikbaÅŸ Neriman Polat«¨Nurcan GündoÄŸan Onur CeritoÄŸlu Onur Gökmen Özgür Demirci Özgür Erkök Moroder«¨Özge Enginoz Ruchan ÅžahinoÄŸlu Raziye Kubat Sabine Küpher Büsch-Thomas Büsch Seçil Yersel Sena BaÅŸöz Senem Denli Sevim Sancaktar Sevil Tunaboylu Sevgi Ortaç Suat ÖÄŸüt Sümer Say±n Åžafak ÇatalbaÅŸ Ulufer Çelik Yaprak K±rdök Yasemin Özcan Yasemin Nur YeÅŸim AÄŸaoÄŸlu«¨Zeyno Pekünlü
Backstage (Kuration und Organisation): Selda Asal und Iver Ohm
Mit freundlich-räumlicher Unterstützung der ZZZ - ZwischenZeitZentrale Bremen

---

Eröffnung: Samstag, 25. Juli 2015 um 19.00 Uhr

Adresse: in einem leerstehenden Ladenlokal des Einkauzentrums Lloydhof
Ansgaritorstraße 5-9, Bremen-Mitte

Facebook: https://www.facebook.com/events/553345001471663/

Weserburg: Stay with me
stay with me, 2014/15 Ausstellung: Künstlerprojekt mit 84 Notizbüchern von Teilnehmer/innen der Gezi Park Demonstrationen in Istanbul
Davor und auch danach...
Auf www.weserburg.de anzeigen.