ZwischenZeitZentrale Bremen

Einkaufen mit dem ZZZ-Gutschein des ORANGE Social Design Award 2014 für den Kulturgarten Arbergen am Übergangswohnheim!

Eingestellt von ZZZ 17.12.2015

IMG47651

Die ZZZ war heute zusammen mit Marie Pauline Benecke und Felix Probst vom AWO Übergangswohnheim Arbergen und dem;Kulturgarten Arbergen;für ein Bauwagenprojekt im Baumarkt.;Wir konnten gemeinsam für das Übergangswohnheim mit unserem Baumarkt-Gutschein, den wir letztes Jahr beim ORANGE Social Design Award gewonnen haben, finanziell unterstützen.;So konnten alle wichtigen Utensilien wie Farbe, Pinsel, Wellpappe und eine Schubkarre erstanden werden, um dem Bauwagen ein neues Leben einzuhauchen.

weiterlesen

Performance "ich dachte wir malen" im Lloydhof am 11.12.2015

Eingestellt von ZZZ 01.12.2015

EINLADUNG ich dachte wir malen1Seite1

ABSCHLUSSPRÄSENTATION: 3. Semester-Schwerpunkt Performance *Die Zusammenarbeit mit den beteiligten Einrichtungen für Menschen mit Behinderung in Cloppenburg und der HKS findet im Rahmen des Forschungsprojektes: „Inklusion und Kunst: Etablierung eines offenen Kunst- und Kulturateliers für alle" unter der wissenschaftlichen Leitung von Frau Prof. Dr. Constanze Schulze, Leiterin des Institut für Kunsttherapie und Forschung, statt.
KÜNSTLERISCHE LEITUNG: Hans-Joachim Reich und Sara Schwienbacher,;Dokumentation: Susanne Hermes

weiterlesen

„Integration braucht gemischte Orte“, Weser Kurier, 17.11.2015

Eingestellt von ZZZ 19.11.2015

WK151117Integrationweb

Daniel Schnier von der Zwischenzeitzentrale fordert Begegnungsräume für Flüchtlinge, Künstler und Besucher

Sie plädieren dafür dass man die vielen Kreativen, Stadtteilinitiativen und Selbstständigen, die in Bremen Räume suchen, mit Flüchtlingen unter ein Dach bringen könnte. Was genau stellen Sie sich vor?
Daniel Schnier:
Im Rahmen des "EU-Projekts „REFILL";sprechen wir mit Partnerstädten darüber, wie man Methoden und Konzepte der Zwischennutzung weiterentwickeln und auf andere Projekte übertragen kann. In Bremen liegt der Fokus darauf, wie man Flüchtlinge in die Stadtgesellschaft integrieren kann. Dabei ist Augsburg für uns ein Vorbild: Was dort im Grandhotel Cosmopolis entstanden ist, könnte auch in Bremen entstehen.

weiterlesen

Einladung zur Planungswerkstatt „Weiche Kante“ Wendebecken Überseestadt Bremen am 01.12.2015

Eingestellt von ZZZ 17.11.2015

EinladungPlanungswerkstattWendebecken

Zwischen dem Pier 2 und dem Molenturm soll bis zum Ende des Jahres 2018 das Ufer des Wendebeckens mit viel Sand zu einer Weichen Kante entwickelt werden. Ziel ist es, dort einen Begegnungsraum entstehen zu lassen, insbesondere für die Bewohnerinnen und Bewohner der Quartiere;Gröpelingen, Walle und der Überseestadt. Dabei soll die Weiche Kante dazu beitragen, den Anteil an Grün- und Erholungsflächen im Bremer Westen zu erhöhen. In der Planungswerkstatt werden Ihnen die Vorplanungen für die Gestaltung der Flächen vorgestellt. Nach den Erläuterungen zum Stand der Planungen können Sie an Arbeitstischen im Werkstattcharakter Ihre Anregungen und Ideen zu den verschiedenen Aspekten, die Ihnen wichtig sind, einbringen. Die Ergebnisse der Planungswerkstatt fließen in die Weiterentwicklung der Planungen ein.;

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.

weiterlesen

"Pop-up: Die kreative Stadt von übermorgen" am Donnerstag, den 5.11.2015 in Bremerhaven

Eingestellt von ZZZ 01.11.2015

15 11 05 popup

Wie sehen unsere Städte in Zukunft aus? Es geht um die Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft, die Vereinbarkeit von Ökonomie und Ökologie, um kreative und überraschende Ideen und neue Bezüge zwischen Wohn- und Arbeitsraum. Die dynamische Kultur- und Kreativwirtschaft ist in ihrem Verständnis von Stadtraum häufig Ideengeber. Sie ist Produkttester für neue Arbeitsmethoden, Lebensmodelle und Mobilitätskonzepte. Wo auf der einen Seite noch über das Aussterben des Einzelhandels geklagt wird, probiert sich die Kreativwirtschaft mit Zwischennutzungs- und Pop-up-Store-Konzepten an Lösungen.

weiterlesen

Impulsgespräch: „Ab aufs Land! Leerstand als Perspektive junger Kreativer in Thüringen“ am Donnerstag, den 5.11.2015 in Erfurt

Eingestellt von ZZZ 01.11.2015

impulsgesprchbanner

Am Donnerstag, den 05.11.2015 um 18.00 Uhr laden die Werft34;zusammen mit dem Fön e.V.;zum zweiten Impulsgespräch: „Ab aufs Land! Leerstand als Perspektive junger Kreativer in Thüringen" in die ehemalige Brauerei Braugold (Schillerstraße 7, Erfurt) ein.
Kreative machen unsere Welt bunt und Wohnorte attraktiver - gerade im ländlichen Bereich. Dieser ist geprägt von großem Leerstand und wegbrechender Infrastruktur - und das kostet! Kreative sind wiederum auf der Suche nach bezahlbarem Raum und eigenen Perspektiven. In Städten beleben sie leerstehende Häuser und werten Quartiere auf. Kann das auch auf dem Land gelingen? Welche Bedingungen, welche Lösungen braucht es, damit Kreative Kleinstädte oder Dörfer beleben? Und damit EigentümerInnen zu PartnerInnen werden?

weiterlesen

HAUL Dumm klickt gut! Ein therapeutischer Tanztheaterabend von Tim Gerhards.

Eingestellt von ZZZ 22.10.2015

HaulPostkarten20150914 verschoben 1

Noch ist dieses Kulturphänomen der breiten Öffentlichkeit unbekannt. Vor allem Menschen über 26 Jahren haben davon noch nie etwas gehört - oder sie ignorieren dieses ernstzunehmende psychotische Leiden bei ihren eigenen Kindern. Zurzeit gibt es noch keinerlei medikamentöse Behandlung. Auch die Politik unternimmt nichts. Dies ist der Punkt, an dem Künstler sich dieses Themas annehmen müssen, um selbstlos die Gesellschaft auf eines der dringendsten Probleme unseres Nachwuchses hinzuweisen: Wie kann ich mit meinem eigenen Konsum Geld verdienen? Reicht es, wenn ich mir für 30 Euro meine Taschen bei Primark vollmache und hinterher über Werbung auf Youtube den nächsten Einkauf finanziere? Oder muss ich tatsächlich etwas lernen und arbeiten gehen?

weiterlesen

Andocken an den Stadtteil

Eingestellt 19.10.2015

weserkurier151019plantage9WEB

Die Findorffer „Plantage 9" öffnet wieder ihre Türen und zeigt einmal mehr, was in ihr steckt

VON ANKE VELTEN
Findorff·Schwachhausen.Seit mittlerweile fünf Jahren kann man der Plantage 9 beim Wachsen und Gedeihen zusehen. Am Sonntag öffnete die kreative Hausgemeinschaft wieder ihre Türen, um zu zeigen, wer und was alles in ihr steckt. Den ganzen Tag über nutzten Besucher die Chance, einen Blick in die Ateliers zu werfen und mit gut gelaunten „Plantagisten" ins Gespräch zu kommen. Die Adresse ist von einer temporären Bleibe zu einem präsentablen Ambiente für mehr als 30 Künstler, Kreative und Dienstleister aufgeblüht - darunter viele, die sich in ihrem Metier einen guten Namen gemacht haben. Viel Leben also in einem Gebäude, das seit mehr als fünf Jahren hätte leer stehen und verfallen können.

weiterlesen

ZZZ auf dem B.E.G.IN-Gründungstag 2015 am 15.10.2015 in Bremen

Eingestellt von ZZZ 15.10.2015

begin24bremen1

Die ZZZ- ZwischenZeitZentrale Bremen öffnet leerstehende Räume und Brachen für neue Nutzungen. Diese bieten Start-Ups und Existenzgründer/innen Räume auf Zeit im inspirierenden Umfeld zu günstigen Preisen. Fachvorträge und gezielte Beratung: von 12 bis 19 Uhr verwandelt B.E.G.IN;das Musical Theater Bremen wieder in einen pulsierenden Ort für Geschäftskontakte und Impulse. Exklusive B.E.G.IN-KurzChecks liefern wertvolles Experten-Feedback zu Businessplan, Website, Marke etc. Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen der Freien Hansestadt Bremen, wird die Veranstaltung eröffnen. Programm siehe: www.begin24.de. Der Eintritt ist frei.

weiterlesen

Der Nachhaltigkeitsrat sucht erneut die 100 besten Nachhaltigkeitsprojekte und -ideen.

Eingestellt von ZZZ 06.10.2015

4819524045471895934871349723671n

Bis Samstag, den 31.10.2015 bewerben! Der Nachhaltigkeitsrat sucht erneut die 100 besten Nachhaltigkeitsprojekte und -ideen. Werkstatt N ist ein Qualitätssiegel des Rates für Nachhaltige Entwicklung, das Ideen und Initiativen auszeichnet, die den Weg in eine nachhaltige Gesellschaft weisen. Denn: Aktuelle Krisen zeigen uns, dass die Probleme von heute nicht mehr mit der Denkweise von gestern gelöst werden können.

weiterlesen

1 2 3 4 5 6 ... 21